[ENG] For our English speaking visitors »
Telefon: 04193 - 88 900
www.gfg24.de
www.wohnsiegelhaus.de

GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG. Mehr Sicherheit. Mehr Transparenz. Mehr Vertrauen.

 
Die energiesparenden Häuser der GfG: Nach KfW-60- und KfW-40-Standard - Weitere Informationen

Weitere Informationen: www.wohnsiegelhaus.de
Das Haus der Zukunft

Das 1. Autarke EnergiePlus Wohnsiegel-Haus
unter der Schirmherrschaft von Björn Engholm

Das 1. Autarke EnergiePlus Wohnsiegel-Haus® mit Elektromobilität nach den Richtlinien des Effizienzhaus-Plus der KfW unter der Schirmherrschaft von Björn Engholm wurde am 19. April 2012 eröffnet

Bauherr: GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Markenhaus e.V.

Der Verband Das Europäische Markenhaus e.V. steht für die freiwillige Selbstkontrolle von Hausbauunternehmern. Im Fokus stehen Bonität, Qualität und Sicherheit. Alle 65 Mitglieder haben sich diesen Qualitätskriterien verschrieben und erstellen jährlich ca. 5.000 Wohneinheiten (www.wohnsiegel.de).

Henstedt-Ulzburg / Lohfelden, den 19. April 2012

Eines der modernsten, energieeffizientesten Einfamilienhäuser wurde von dem Mitgliedsunternehmen GfG in Kooperation mit dem Europäischen Markenhaus sowie dessen Industriepartnern geplant und gebaut; es setzt damit neue Maßstäbe! Das Haus der Zukunft braucht weder Öl, noch Gas, und kann autark ohne Stromanschluss betrieben werden. Mit diesem Gebäude wird die Energiewende im Hausbau konsequent umgesetzt!

Die technischen Fakten zu diesem außergewöhnlichen Haus

  • Das Haus hat einen Jahres-Energiebedarf von zurzeit € 170,-, damit werden 120 m² Wohnfläche bewirtschaftet. Es produziert mehr Energie, als es verbraucht und zwar durch Verwendung hocheffizienter Bauteile in der Dämmebene und einer abgestimmten, modernen Anlagentechnik.
  • Anders als beim Passivhaus richtet sich die Technik nach den Bedürfnissen der Bewohner; sie können die Fenster öffnen. So entsteht zu jeder Zeit und ohne Einschränkungen ein positives Raum- und Wohlfühlklima.
  • Das Brauch- und Heizwasser kann zusätzlich über einen Pellet-Kamin erwärmt werden, der bis zu 70 Stunden brennt. Die erzeugte Wärme kann in den 1.000 Liter Multispeicher eingespeichert und nach Bedarf abgerufen werden. Überschüssige Wärme wird zwischengespeichert und bei Bedarf an die Fußbodenheizung abgegeben.
  • Der Multispeicher hat eine Frischwasserstation; Trinkwasser wird erst dann erwärmt, wenn es benötigt wird. Legionellen und andere Bakterien sind bedingt durch die Vorhaltung des Warmwassers ausgeschlossen.
  • Die Wärmepumpe im Haus kann z. B. aus einem Teil Energie (Strom) fünf Teile Wärme gewinnen.
  • Die eingebaute Lüftungsanlage behält über 95% der Wärme im Haus, in dem ein Kreuzwärmetauscher die verbrauchte Wärme wieder in die Frischluft führt. Schimmelpilzbildungen sind ausgeschlossen. Das Haus ist pollenfrei und für Allergiker besonders geeignet!
  • Auf dem Dach sowie dem Carport wurden unabhängig von der Himmelsrichtung Dünnschicht-Innendach-Photovoltaik-Module verbaut, die kaum erkennbar sind.
  • Die Photovoltaikanlage kann im Jahr 8 - 20 kWp erzeugen, so dass neben der Heizungsanlage sogar ein Elektroauto mit Strom versorgt wird bzw. die überschüssige Energie nutzt.
  • Das Haus verfügt über zwei Anschlüsse für das Betanken von Elektroautos und E-Rollern (die so genannte E-TANKE).
  • Der Vorteil: Bei dieser sinnvollen Haustechnik kann die gewonnene Energie im Auto bei Bedarf zurück in das Gebäude transportiert werden. Durch die Kombination mit dem Pelletofen und einer Batterie kann eine 100%ige Autarkie ermöglicht werden.
  • Im äußersten Ausnahmefall kann die Anlage über einen Generator betrieben werden (Abstrakt gesehen füllen Sie 3 Flaschen Olivenöl in den Generator, ziehen an dem Anlasser und Ihr Haus ist sofort wieder "online").
  • Das Hausmanagement, also die gesamte Haustechnik und Überwachung wird gesteuert mit hochmoderner, drahtloser Befehlsübertragung per Tablet-PCs oder iPhone. Der Bewohner entscheidet, was wann wie funktioniert oder arbeiten soll.
  • Jedes Gebäude wird vom Verband Das Europäische Markenhaus e.V. als "Autarkes EnergiePlus Wohnsiegel-Haus®" zertifiziert und unterliegt einer Stimmigkeitsprüfung in der Architektur.
  • Das Ingenieurbüro Fath prüft, ob das energetische Konzept mit der individuellen Architektur des Bauherren durchführbar ist.
  • Der VQC überprüft in einer 5-Phasen-Prüfung, ob die vorgegebenen Komponenten ordnungsgemäß verbaut wurden.

Die Umsetzung eines so technisch aufwendigen Gebäudes ist nur möglich geworden, weil die Industriepartner ihre Kernkompetenz gebündelt haben. Unser Haus wurde nachhaltig unterstützt durch die Industriepartner des Verbandes wie beispielsweise Vaillant, Pedotherm, HM-Fenster, IBF-Fath, VQC, Roto, Debeka, Stadler Treppen, Ideal-Standard, PCI, Miele etc.

Unsere Aufgabe ist und war es, dass die fortschrittliche Haus- und Energietechnik sowie die zuäätzliche Dämmung den Bauherrn "unter dem Strich" nicht teurer kommen darf als herkömmliches Bauen. Das wird erreicht, indem die eingesparte Energie sowie vergünstigte Darlehen der KfW und Sonderkredite unserer Kreditpartner nachrangig der Finanzierung dienen.

GfG hat bereits vor der Eröffnung des Musterhauses eine starke Nachfrage von Bauinteressenten, darunter sind prominente Hauskäufer wie Hakim-Michael Meziani (Schauspieler und Moderator, unter anderem "Marienhof", "Rote Rosen") und Anja Hollands vertreten.

An dem Interesse der Bauwilligen ist zu erkennen, dass der Wunsch, energiesparend zu wohnen, heute ein Primärbedürfnis der Bauherren ist.

Das 1. Autarke EnergiePlus Wohnsiegel-Haus® ist ab dem 19. April 2012 der Öffentlichkeit als Musterhaus in Henstedt-Ulzburg zugänglich und kann jederzeit (besser jedoch nach Terminabsprache) besichtigt werden.

Die feierliche Übergabe am 19. April 2012 wurde begleitet durch namhafte Gäste der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie der Wirtschaft.

Die knapp 200 geladenen Gäste konnten sich vor Ort von den Funktionen des Hauses überzeugen. Der Schirmherr Björn Engholm hat gemeinsam mit dem IHK-Präsidenten, Herrn Andreas Leicht, das rote Band durchtrennt und somit das Haus feierlich eröffnet.

 

Weitere Informationen: www.wohnsiegelhaus.de

 

© 2006 - 2014 ti mediaconcept: Webdesign & Online Marketing für GfG Hoch-Tief-Bau